Wasserspender für Blumen: Modell „Katze“

Wasserspender für Blumen im Katzendesign

Kennt Ihr auch den Trick, einfach alte Plastikflaschen als Wasserspender für Blumen zu benutzen? Das ist zwar superpraktisch, aber nicht unbedingt dekorativ. Jedoch ist ein solcher Wasserspender im Katzen-Design ganz schnell und einfach zu basteln. Und schon wird aus der schnöden Plastikflasche ein Hingucker-Element.

Material

  • Plastikflasche (am Schönsten wird es mit einer Flasche, die im oberen Teil für den besseren Griff einen schmaleren Bereich hat, denn dieser wirkt dann wie der Hals der Katze)
  • wasserfeste Farbe (für Plastik geeignet) zum Bemalen
  • Permanentmarker (mit dünner Spitze)
  • Pinsel
  • Stanleymesser
  • Schere
  • gegebenenfalls Bleistift

Wasserspender basteln

Plastikflasche vorbereiten

Um eine schöne Form hinzubekommen, am Besten zunächst die Grundform auf der Flasche anzeichnen. Ich habe dafür einen Permanentmarker genutzt. Die Striche sind später, wenn die Flasche bemalen ist, ohnehin nicht mehr zu sehen. Dafür sieht man sie während des Schneidens ordentlich. (;

Schnittstellen markieren

Dann einfach die Flasche an der gewünschten Stelle mit einem Stanleymesser abschneiden. Dabei bei einem „Ohr-Eckpunkt“ beginnen und zunächst nur bis zum Anfang des anderen Ohres schneiden.

Flasche mit Stanleymesser beschneiden

Damit die Ohren leichter und sauber ausgeschnitten werden können, am Besten die Form zunächst grob mit einer Schere ausschneiden und danach an den Feinschnitt gehen.

Ohrform grob vorab ausschneiden

Wasserspender bemalen

Jetzt wird die Flasche mit wasserfester Farbe gemalt. Ich habe draußen gearbeitet, weil die feuchte Farbe doch ziemlich gestunken hat…

Flasche vollständig bemalen

Wer später auch aus der Ferne sehen möchte, ob der Wasserspender schon nachgefüllt werden muss, lässt einfach unten etwas mehr vom Flaschenhals frei. Hier habe ich übrigens bewusst „wild“ mit dem Pinsel gearbeitet, um ein bisschen „Felloptik“ hinzubekommen. (;

Flasche teilweise bemalen

Jetzt nur noch abwarten, bis die Farbe gut getrocknet ist, dann geht es an den finalen Feinschliff. (Die Farbe sollte wirklich gut trocken sein, sonst sind die Permanentmarker schnell reif für die Mülltonne.)

Wasserspender mit einem individuellen Gesicht versehen

Nachdem das Grundmodell nun fertig ist, lassen sich mit individuellen Gesichtern beliebige Katzen-Modelle erschaffen. Falls eine zündende Idee fehlt, einfach auch einmal Begriffe wie „Katze zeichnen“ googeln. Unter den vielen Bildern, die man sich dann ansehen kann, ist sicherlich etwas Passendes dabei.

Hier ein paar Beispiele:

Schlafende Katze

Wasserspender schlafende Katze

Lachende Katze

Wasserspender Modell lachende Katze

Comic-Katze

Wasserspender Comic Katze

Mein Tipp: Am Einfachsten ist es, das Gesicht zuerst mit Bleistift vorzuzeichnen. Wenn es dann doch nicht gefällt, kann man einfach noch einmal mit etwas Farbe drüberstreichen und dann den nächsten Versuch starten.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

 

Teile diesen Beitrag gerne auf/per

9 Antworten auf „Wasserspender für Blumen: Modell „Katze““

  1. Schon wieder eine tolle Recyling-Idee; gut für die Umwelt; super für die Urlaubstage zur Wasserversorgung meiner Pflanzen und natürlich ein netter Hingucker. Was für ein Unterschied zwischen einer leeren Getränkeflasche und einer bemalten Variante.
    Daumen wieder einmal HOCH.
    Freue mich auf das nächste Projekt.

  2. Der Wasserspender sieht wirklich dekorativ aus; aber leider ich habe weder Balkon noch Garten. Meine Blumenpflanzen wachsen alle nur in kleinen Töpfchen und da hat eine große Flasche keinen Platz.
    Wirklich schade, denn die Bewässerung vorallem in diesen heißen Sommertagen (Urlaubszeit) stellt jeden vor Probleme.
    Deinen Blog mit den interessanten DIY – Beiträgen werde ich weiter verfolgen und vielleicht ist ja das nächste Mal wieder etwas für mich dabei.

    1. Liebe Knuddelente,
      da hast Du jetzt meinen Ehrgeiz geweckt. Ich werde mir auf alle Fälle eine Variante einfallen lassen, wie auch Personen ohne Balkon/Garten doch unsere Katzen-Wasserspender nutzen können.
      Liebe Grüße
      Sabine

  3. Liebe Bine,
    bin schon gespannt, ob dir eine Variante für uns KLEINPFLANZEN-Besitzer einfällt. Werde also noch genauer deinen Blog verfolgen.

  4. Diese niedlichen Katzenwasserspender haben mich auf eine Idee gebracht.
    Ich habe voriges Jahr in einem Blumenmarkt Wasserspenderaufsätze für Platikflaschen aus Ton gekauft. Leider werden die Flaschen bei der Entleerung immer so deformiert, dass die ursprüngliche Flaschenform nicht mehr zustande kommt und daher die Flaschen schwer und nicht mehr voll befüllt werden können. Jetzt habe ich deine Varianten mit offenem Flaschenaufsatz hier gesehen und die noch dazu eine zusätzliche Augenweide darstellt. Diese Art der Befüllung könnte mein Problem mit der Verformung lösen und zusätzlich erspare ich mir die Flasche aus dem Erdreich zu ziehen und wieder hineindrücken. Ich bräuchte immer nur oben nachfüllen. Ich versuche es mal und werde dir berichten, ob es funktioniert hat. Einen Versuch ist es allemal wert.

    1. Liebes Handwerkerlein,
      das wäre ja super, wenn sich Dein Problem so lösen ließe. Bin schon gespannt auf Deinen Bericht!
      Liebe Grüße
      Sabine

  5. Wie versprochen mein Bericht wie sich die Katzenwasserspender mit meinen Tonbewässerungsspitzen bewährt haben.
    Leider brachte es auch nicht den erwünschten Erfolg, aber es liegt anscheinend an den Tonspitzen bzw. der Verbindungsstelle zwischen den beiden Teilen. Die offene Flaschenvariante ist aber auf alle Fälle leicht zu füllen und optisch ein Hingucker.
    Also….. optisch ein voller Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.