Schnüffelteppich

 

Slimmy mit Schnüffelteppich

Wer mich bzw. diesen Blog etwas kennt, erwartet jetzt wahrscheinlich eine Bastelanleitung für einen Schnüffelteppich. Ich war mir aber nicht sicher, wie gut so etwas Slimmy gefallen würde, daher habe ich ihr „probehalber“ mal einen gekauft, bevor ich (viel) Zeit ins Basteln investiere. Und jetzt gefällt ihr der „Probeteppich“ so gut, dass ich mich gar nicht mehr traue, ihn auszutauschen.(;

Schnüffelteppich von Trixie

Produktdetails

  • 100 % Polyester
  • ca. 50 x 34 cm
  • Fransen in zwei verschiedenen Längen (ca. 10 x 2 cm und ca. 5 x 2 cm)
  • maschinenwaschbar bis 30°C
  • herausnehmbare Kunststoff-Platte (damit der Schnüffelteppich bei Herumwühlen nicht verknüllt) 
  • Rutschfestigkeit durch Anti-Rutsch-Noppen an der Unterseite

Gekauft habe ich den Schnüffelteppich bei Zooplus, wo es ihn um 20,99 Euro zu kaufen gibt. Ich finde diesen Preis für diese Qualität durchaus gerechtfertigt. Für alle, die es lieber günstiger haben und selbst basteln wollen, hier noch ein Link auf eine tolle Bastelanleitung.

Slimmys Fazit

Slimmy liebt ihren Schnüffelteppich und besteht darauf, mehrfach täglich damit zu spielen. Zwischendurch legt sie sich aber auch gerne einfach mal drauf, rollt sich zusammen und benutzt den Teppich als Schlafplatzerl.

Slimmy auf Schnüffelteppich

Mein Fazit

Ganz ehrlich, die Farben sind nicht ganz meine, aber Slimmy findet den Teppich toll, also was soll’s. Ansonsten bin ich restlos begeistert. Slimmy ist damit eine Zeitlang beschäftigt, wobei ich mich schon bemühen muss, die Trockenfleischstückerl richtig gut zwischen den Fransen zu verstecken, damit sie auch wirklich ein bisschen suchen muss. Sie ist halt einfach schon ein Profi. Das ist aber auch ein Vorteil an der Geschichte: Man kann selbst bestimmen, wie leicht oder schwer die Leckerlie zu finden sind.

Auch die Reinigung geht total einfach, Kunststoffplatte raus und ab in die Waschmaschine. Es empfiehlt sich allerdings, das Ding vorher wirklich gut auszuklopfen, damit eventuell noch vorhandene Leckerlie rausfallen und nicht später die Waschmaschine „verstopfen“. Beim ersten Mal Waschen haben ich mich schon ziemlich gewundert, wie viele Stückerl Slimmy doch übersehen hat bzw. wie viele Stückerl auch beim regelmäßigen Absaugen drinnen geblieben sind.  Und ich sauge ihn wirklich regelmäßig ab, weil Slimmy ja auch so gerne auf ihrem Schnüffelteppich schläft und er dadurch regelmäßig ziemlich vollgehaart ist. Damit sie nicht dauernd so viele Haare mitfrisst, sauge ich ihn eben regelmäßig ab und gehe auch mit einer Fusselrolle drüber. Das funktioniert in Bezug auf die Haare ganz gut, auch wenn er nie ganz „haarlos“ ist.

Von uns beiden gibt es also ganz klar Daumen bzw. Pfötchen oben! Wir würden das Teil jederzeit wieder kaufen und empfehlen es klar weiter!

Weitere Schnüffelteppich-Fans

Übrigens ist nicht nur Slimmy restlos von ihrem Schnüffelteppich begeistert. Zu Weihnachten habe ich auch Max und Moritz von SOS Katze einen geschenkt, die ihn auch ganz toll finden.

Max mit Schnüffelteppich

Einziges Problem: Sie müssen erst einmal an ihrer Pflegeschwester Luise vorbei, die auch gleich ein Fan der ersten Stunde war. (;

Louise mit Schnüffelteppich

Max und Moritz sowie Luise und ihre Freundin Emmi suchen übrigens immer noch ein Zuhause! Vielleicht sehen sie ja hier ihre Menschen fürs Leben?

 

Teile diesen Beitrag gerne auf/per

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.