Verwahrungsdose de luxe

Verwahrungsdose

Vor kurzem habe ich Euch ja schon eine recht schnell zu bastelnde Verwahrungsdose mit Moosgummi-Applikationen gezeigt. Nun folgt hier eine etwas anspruchsvollere Variante für alle, die auch gerne mal sticken.

Material

  • eine Dose mit gut schließendem Verschluss
  • Farbe
  • Pinsel
  • Stoff zum Besticken (am besten mit gröberer Leinwandbindung)
  • Stickgarn
  • Sticknadel
  • dicke Sticknadel
  • Schere
  • buntes Band
  • Bügeleisen

Verwahrungsdose gestalten

Dose vorbereiten

Ich habe eine alte Kaffeedose verwendet, aber natürlich geht auch jede andere Dose. Wichtig ist nur – gerade wenn etwas so geruchsintensives wie Kaffee darin war – sie wirklich ausgiebig auszuwaschen. Ich habe die Dose außerdem noch mit Enzymreiniger behandelt, um den starken Kaffeegeruch wegzubekommen. Und dann habe ich noch eine Zeit lang Katzenminze darin gelagert, immerhin soll meine Dose als Aufbewahrungsdose für Stinkekissen dienen.(;

Danach habe ich die Dose mehrfach gestrichen, um wirklich einen deckenden Anstrich zu erhalten.

Aufbewahrungsdose streichenDer Deckel lässt sich übrigens viel einfacher streichen, wenn man sich aus Pappe eine „Halterung“ zurechtbiegt:

Wie oft man die Dose streichen muss, hängt zum einen davon ab, ob und wie sie bedruckt ist und zum anderen von der Deckkraft der verwendeten Farbe. Wichtig ist auf alle Fälle, die Farbe zwischen den einzelnen Schichten immer gut austrocknen zu lassen.

Dekostreifen

Motivwahl

Natürlich könnt Ihr grundsätzlich jedes Kreuzstichmotiv wählen. Allerdings muss es auf den vorhandenen Platz passen. Also heißt es zunächst einmal ein bisschen Ausmessen und Berechnen.

Meine Dose ist (ohne Deckel) 12 cm hoch und hat einen Umfang von 29 cm. Das heißt, mein Dekostreifen konnte maximal 11 cm hoch und 28 cm breit sein. Da ich auch noch die Kanten etwas ausfransen wollte (dazu unten mehr) musste ich nochmal je ca. 1 cm abziehen. Auf diese verbleibende Fläche musste also mein Motiv passen. Um sicherzustellen, dass der Platz ausreichen würde, habe ich auf meinem Stoff ein paar Probe-Kreuzstiche gemacht und von diesen ausgehend hochgerechnet, wie hoch und wie breit mein Wunschmotiv werden würde. Erst nachdem ich so sichergestellt hatte, dass es die passende Größe haben würde, habe ich mit der Stickerei begonnen. Das von mir gewählte Motiv sowie diverse andere Katzen-Kreuzstichmuster findet Ihr übrigens auf unserer Pinterest-Pinwand „Kreuzstich-Katzenmotive“.

Dekostreifen besticken und fertigstellen

Bevor es mit dem Besticken losgehen kann, ist noch einmal etwas Rechnen und Vermessen angesagt. Immerhin soll ja kein Stoff verschwendet werden. Also habe ich mir einmal mit Stecknadeln (alternativ geht es natürlich auch mit Heftfaden) die fertige Größe des Streifens markiert. Wie groß das fertige Motiv werden wird, hatte ich mir ja schon ausgerechnet. So konnte ich gut festlegen, wo ich mit der Stickerei beginnen musste, damit das Motiv später tatsächlich auch mittig auf dem Streifen sein würde (und das ohne viel Verschnitt).

Wenn das Motiv erstmal fertig gestickt ist, fehlt nur noch der passende Abschluss. Ich arbeite sehr gerne mit der Variante der „Randfransen“ statt den Stoff z. B. umzusäumen. Dazu stickt man zunächst einen „Kreuzstickrahmen“ um das fertige Motiv. Dann wird das fertige Stück einfach ausgeschnitten. Wo genau man schneidet, hängt davon ab, wie lange die Fransen sein sollen. Und dann werden nur noch die überschüssigen Fäden gezogen.

Rand ausfransen

Verwahrungsdose fertigstellen

Jetzt muss der Dekostreife nur noch auf der Dose befestigt werden. Dazu habe ich ein 2,5 cm breites Geschenkband aus Stoff verwendet. Meine drei Bänder habe ich einfach mit einer Nähnadel mit besonders breitem Nadelöhr durch den Stoff gezogen.

Bänder anbringenWie viele Bänder Ihr benutzt, hängt natürlich von der Breite Eures Dekostreifens, Eures Stoffbandes und nicht zuletzt von Eurem eigenen Geschmack ab. (;

Dann wird der Dekostreifen über die Dose gezogen und die Bänder werden erstmal verknotet.

Bänder schließen um Aufbewahrungsdose fertigzustellenWichtig dabei ist, einerseits fest genug anzuziehen, dass der Dekostreifen ordentlich fest sitzt, andererseits aber nicht zu stark anzuziehen, damit sich keine unschönen Löcher im Stoff ergeben oder die Abstände zwischen den beiden Kanten ungleichmäßig werden. Sitzt der Dekostreifen richtig, müssen jetzt nur noch die Maschen gebunden werden.

Maschen bindenUnd schon ist die Verwahrungsdose fertig und kann zum Einsatz kommen.

Wie immer wünschen wir Euch viel Spaß und Erfolg beim Nachbasteln!

 

Teile diesen Beitrag gerne auf/per

Eine Antwort auf „Verwahrungsdose de luxe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.