DIY-Kratzboard „Raupe“

DIY-Kratzboard RaupeEs war mal wieder Zeit für ein neues DIY-Kratzboard…und da ich ja ungern zweimal dasselbe Modell mache, habe ich mir für dieses Mal die Variante „Raupe“ ausgedacht.

Material

  • Wellpappe (natur)
  • vier Bögen bunte Wellpappe
  • Schere/Stanleymesser
  • Heißklebepistole*
  • Lineal
  • Bleistift

*Klebstoff ist für diese Arbeit aufgrund der langen Trocknungszeit nicht zu empfehlen.

DIY-Kratzboard basteln

Streifen zuschneiden

Wer von Euch die Anleitungen zu unseren anderen Kratzboard-Modellen (Katzenköpfchen, Pfötchen, Sonne, Schneemann, Stern) schon gesehen hat, weiß ja schon, was jetzt kommt: Zuerst einmal heißt es Streifen zuschneiden. Wer möchte, kann  natürlich alte Kartons zerschneiden. Wir haben allerdings immer noch etwas von der Rolle Wellpappe übrig, also habe ich mal wieder diese verwendet.

Die einzelnen Streifen habe ich einmal mehr 5 cm breit gemacht. Und wieder habe ich auf ein Stanleymesser verzichtet, da es bei „meiner“ Wellpappe nicht nötig ist. Wer damit arbeiten will: Nicht vergessen, eine gute Unterlage zu verwenden. (;

Wellpappe-Streifen anzeichnen

Körper und Kopf vorbereiten

Für unsere Raupe werden vier runde Wellpappe-Teile benötigt. Wer eine längere Raupe haben möchte, kann natürlich beliebig viele Körper-Teile anfügen.(;

Wir rollen also (mindestens) 4x Wellpappe-Streifen auf. Kleiner Tipp am Rande: Damit die Form schön rund wird, muss man von Anfang an darauf achten, wirklich fest und gleichmäßig aufzurollen!

ersten Streifen für das DIY Kratzboard aufrollen

Danach wird einfach immer weiter aufgerollt, bis der gewünschte Durchmesser erreicht ist. Achtung: „Bearbeitet“ nicht zu viel des Streifens auf einmal mit der Heißklebepistole, sonst trocknet der Kleber schneller, als Ihr aufrollen könnt.

weitere Streifen ankleben

Ich habe solange weiter gewickelt, bis ich einen Durchmesser von 16 cm erreicht hatte. Wer eine dickere Raupe machen möchte, kann natürlich auch noch weiter aufrollen.(;

Körper und Kopf zusammenfügen

Sind (endlich) alle vier Teile fertig, können sie zusammengefügt werden.

Damit sie wirklich gut zusammenhalten, habe ich sie alle gemeinsam noch einmal mit einem Streifen Wellpappe umklebt.

Raupen-Kratzboard Körper zusammenfügen

DIY-Kratzboard „Raupe“ fertigstellen

Jetzt kommt die bunte Wellpappe ins Spiel. Damit die Raupe schön bunt wird, habe ich die einzelnen Körperteile noch einmal mit Wellpappe-Streifen in unterschiedlichen Farben umklebt. Wichtig ist dabei, auf einen sauberen Übergang zwischen den einzelnen Farben zu achten. Am besten ist, die Streifen erst aufzukleben und dann abzuschneiden (dann ist der Streifen mit Sicherheit nicht zu kurz).

Körper mit bunter Wellpappe ummanteln

Der Kopf braucht natürlich auch noch Fühler. Dazu habe ich zunächst zwei kleine Rollen (Durchmesser 2,5 cm) angefertigt.

Fühler vorbereiten

Dann habe ich begonnen, den Kopf mit meinem „Dekostreifen“ zu bekleben, bis ich seitlich am Kopf angekommen bin. Dort habe ich einen Fühler geformt, wobei die erste kleine Rolle oben natürlich „mit eingewickelt“ werden muss. Das ganze wird an der anderen Seite des Kopfes wiederholt.

Fühler an Kratzboard-Oberteil anbringenUnd fertig ist das DIY-Kratzboard in Raupenform.

Wie immer wünschen wir Euch viel Spaß beim Nachbasteln!

 

Teile diesen Beitrag gerne auf/per

4 Antworten auf „DIY-Kratzboard „Raupe““

  1. Hu, schaut die Raupe lustig aus. Die bringt in diese doch düsteren Tage wieder mal richtig Farbe und Lust auf BASTELN.
    Die Variante mit den verschiedenen färbigen Umrandungen geben der Raupe und natürlich auch die Fühler nicht zu vergessen, den letzten Schick und in jede Wohnung einen neuen Blickfang.
    Freue mich schon auf deine nächsten Beiträge und hoffe du hast weiterhin so tolle Einfälle die nicht allzu aufwändig sind.

    1. Danke schön! Ja, keine Sorge, ein paar Ideen für lustige, individuelle Kratzboards habe ich noch.(; Und demnächst gibt’s auch eine Anleitung für eine hübsche Aufbewahrungsdose…

  2. Die Raupe sieht wirklich klasse aus! Ich bin großer Fan von selbstgebasteltem Spielzeug für die Katzen – wobei euer Kunstwerk nicht wie selbstgemacht aussieht. Hoffentlich kriege ich das auch so gut hin.

    1. Liebe Melanie,

      vielen lieben Dank für das liebe Kompliment und ganz viel Spaß und Erfolg beim Basteln. Deine Raupe wird sicher auch ganz toll!

      Liebe Grüße
      Sabine und Slimmy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.