Wellpappe-Kratzboard: Modell Pfötchen

Wellpappe-Kratzboard Modell Pfötchen

Vor einiger Zeit habe ich Euch ja schon ein DIY Wellpappe-Kratzboard in Form eines stilisierten Katzenköpfchens vorgestellt. Da Slimmy von diesem Kratzboard so begeistert war, dass mittlerweile nicht mehr viel davon übrig ist, war es nun mehr als an der Zeit, ein neues Kratzboard zu basteln.

Natürlich wollte ich nicht einfach noch einmal dasselbe Modell machen, wo wäre denn da der kreative Anreiz geblieben? Also habe ich mir überlegt, welche Form wohl noch relativ einfach hinzubekommen wäre und bin schnell beim Pfötchen-Motiv gelandet.

Material

  • Wellpappe
  • Schere/Stanleymesser
  • Heißklebepistole*
  • Lineal
  • Bleistift

*Klebstoff ist für diese Arbeit nicht geeignet, außer man hat sehr viel Zeit abzuwarten, bis die einzelnen Schichten getrocknet sind. (;

Wellpappe-Kratzboard basteln

Grundform zuschneiden

Um später beim „Aufrollen“ der Fußballen einen Anhaltspunkt für deren Größe zu haben, brauchen wir zunächst einmal eine Skizze des fertigen Pfötchens. Meines ist ca. 45 cm hoch und 33 cm breit.

Da es sich auf der Wellpappe so schlecht zeichnen lässt, habe ich mir die Form zuerst auf einem großen Stück Papier vorgezeichnet. Wie unschwer zu erkennen ist, habe ich mehr als einen Versuch gebraucht, um die richtige Form hinzubekommen. (;

Auch die Fußballen habe ich bereits auf der Skizze eingezeichnet, so konnte ich dann während der Arbeit immer wieder die Größe meiner Fußballen-Teile schnell überprüfen.

Nachdem ich endlich mit meiner Grundform zufrieden war, habe ich sie auf die Wellpappe übertragen und ausgeschnitten. Kleiner Tipp: Wenn man die Vorlage beim Ausschneiden mittig zusammenfaltet, bekommt man problemlos eine symmetrische Form hin.

Pfötchen Vorlage und Boden für das Wellpappe-Kratzboard zuschneiden

Streifen zuschneiden

Ohne Wellpappe-Streifen geht natürlich gar nichts. Wer genügend Kartons zuhause hat, kann natürlich einfach diese zerschneiden. Ich habe wieder die Rolle Wellpappe verwendet, die wir ja noch vom letzten Kratzboard auf Lager hatten. Außerdem ist diese Wellpappe etwas dünner als ein durchschnittlicher Karton und deshalb leichter zu schneiden und zu formen.

Die einzelnen Streifen habe ich, wie beim letzten Mal, 5 cm breit gemacht. Da meine Wellpappe relativ leicht zu schneiden ist, habe ich auf das Stanleymesser verzichtet. Wer damit arbeiten will: Nicht vergessen, eine gute Unterlage zu verwenden. (;

Wellpappe-Streifen anzeichnen

Fußballen formen

Da die Fußballen ja oval werden müssen, habe ich zunächst einen Streifen bei 14 cm umgebogen und einige Runden gewickelt.

Streifen zusammenklebenTipp: Am besten funktioniert es, wenn man den Streifen immer nur stückchenweise mit der Heißklebepistole „bearbeitet“, sonst trocknet der Kleber schneller, als man aufrollen kann.

Um die ovale Form hinzubekommen, wird jetzt etwas „modelliert“. Dazu habe ich mehrere Streifen immer je einen Zentimeter kleiner zugeschnitten. (Ich habe Streifen von 13-9 cm gebraucht, aber das ist stark vom jeweiligen Material abhängig.) Diese werden dann beidseitig angeklebt.

Kratzboard in ovale Form "modellieren"Danach habe ich das Ganze einfach weiter mit Wellpappestreifen umwickelt. 

"modelliertes" Kratzboard weiter umwickelnFür die vier vorderen Ballen habe ich solange weiter gewickelt, bis sie ca. 18 cm lang und 7 cm breit waren. Für den hinteren Ballen habe ich einfach ein paar Streifen Wellpappe mehr angebracht, bis er ca. 22 cm lang und 13 cm breit war.

Wellpappe-Kratzboard fertigstellen

Sind die fünf Ballen fertig aufgerollt, müssen sie nur nach an den passenden Stellen auf dem Untergrund aufgeklebt werden. Dabei darf ruhig sehr großzügig mit der Heißklebepistole gearbeitet werden, damit sie auch wirklich gut halten.

 

Wie immer wünschen wir Euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Teile diesen Beitrag gerne auf/per

2 Antworten auf „Wellpappe-Kratzboard: Modell Pfötchen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.