Getreide im Katzenfutter = ein notwendiger Ersatz für Getreide im Mäusemagen?

Getreide im KatzenfutterWie Ihr vielleicht ja wisst, entstehen bei mir Ideen zu Blogbeiträgen teilweise aufgrund von online-Diskussionen. In letzter Zeit habe ich nun (leider wieder) vermehrt gelesen, dass Getreide im Katzenfutter absolut notwendig sei. Und dies mit der mehr als bedenklichen Begründung: Katzen fressen ja Mäuse und mit diesen auch das Getreide in deren Mägen. Dieser Rückschluss geht allerdings deutlich fehl, wie ich in diesem Beitrag darlegen möchte. „Getreide im Katzenfutter = ein notwendiger Ersatz für Getreide im Mäusemagen?“ weiterlesen

Trockenfleisch – Die gesunde Leckerlie-Alternative

Trockenfleisch

Leckerlie gehören wohl für die meisten Katzen (und KatzenbesitzerInnen) auf den täglichen Speiseplan der Katzen. Egal ob spezielle Leckerlie, Schlecksticks oder einfach Trockenfutter, das es aber nur im Fummelbrett oder zum Klickern gibt … die Auswahl ist enorm. Oftmals sind aber gerade diese „Snacks für Zwischendurch“ von der Zusammensetzung wenig prickelnd. Eine gute, gesunde Alternative ist daher Trockenfleisch. Allerdings gibt es auch hier durchaus deutliche Unterschiede. „Trockenfleisch – Die gesunde Leckerlie-Alternative“ weiterlesen

Schweinefleisch für Katzen

Schweinefleisch für Katzen

Aus den Untiefen des Halbwissens über Katzenfutter tauchen immer wieder Behauptungen bzw. Fragen auf wie: „Schweinefleisch für Katzen ist ein absolutes No-Go. Daran sterben sie!“ „Schweinefleisch darf im Katzenfutter doch gar nicht enthalten sein.“ „Hilfe, auf der Dose steht was von Schweinefleisch! Muss ich die jetzt wegwerfen?“

Ja, man liest immer wieder, dass Schweinefleisch für Katzen gefährlich sein kann. Allerdings geht es hier nur um rohes Schweinefleisch und dann „nur“ um das Aujeszky-Virus. „Schweinefleisch für Katzen“ weiterlesen

Günstiges Katzenfutter

günstiges KatzenfutterEs gibt ja so einige Aussagen in Bezug auf Katzenernährung, über die ich mich wirklich ärgern kann. Dazu gehört definitiv: „Ich muss Whiskas, Kittekat und Co. füttern, weil ich mir kein hochwertiges Katzenfutter leisten kann.“ Wer tatsächlich so knapp bei Kasse ist, kauft aber auch kein überteuertes Marken-„Schrottfutter“, sondern tatsächlich günstiges Katzenfutter. Und vor allem: Es gibt günstiges Katzenfutter, das jetzt zwar auch nicht hochwertig, aber im direkten Vergleich mit Whiskas und Co. immer noch deutlich besser UND günstiger ist! „Günstiges Katzenfutter“ weiterlesen

Rohe Leber für Katzen – Gesund oder doch gefährlich?

Leber für Katzen

Wie Ihr vielleicht wisst, lasse ich mich bei der Themenwahl für unseren Blog auch immer wieder mal von Online-Diskussionen inspirieren. Neulich wurde nun in einer Gruppe die Warnung gepostet, dass rohe Leber für Katzen schädlich sei, ja sogar tödlich sein könne. (Laut Aussage der betreffenden Person eine Warnung ihres Tierarztes, wobei dahingestellt sei, ob es sich nicht einfach um ein Missverständnis gehandelt hat.)

Der erste Gedanke dabei ist doch schon: Wäre Leber für Katzen „tödlich“, müssten sie schon lange ausgestorben sein, schließlich wird die Leber bei Beutetieren ja auch (meist) mitgefressen. Aber sehen wir uns einmal näher an, was bei der Fütterung von roher Leber zu beachten ist. „Rohe Leber für Katzen – Gesund oder doch gefährlich?“ weiterlesen

Katzenfutter-Deklaration oder Der Mythos vom Katzenfutter mit „4 Prozent Fleischanteil“

Katzen die über Katzenfutter-Deklaration diskutieren

Die Katzenfutter-Deklaration sorgt, so hat man den Eindruck, zum Teil für mehr Verwirrung als Aufklärung. Dabei halten sich gewisse Irrtümer besonders hartnäckig. Dazu zählt auch der Mythos vom Katzenfutter mit „4 Prozent Fleischanteil“. Immer wieder lese ich im Netz ganz entsetzte Beiträge, wie man nur ein Futter geben könne, das nur zu 4 Prozent aus Fleisch bestünde…

Um eines vorweg klarzustellen: Futter, das so deklariert ist (wie wir es in Folge gleich noch genauer sehen werden) zählt (üblicherweise) zum „Schrottfutter“ und ich will es weder verteidigen noch gar empfehlen. Dennoch, wenn man schon schimpft (und bei derartigem Futter gibt es gewiss genug zu bemängeln), dann doch bitte über Tatsachen und nicht über falsch verstandene Zusammensetzungsangaben. „Katzenfutter-Deklaration oder Der Mythos vom Katzenfutter mit „4 Prozent Fleischanteil““ weiterlesen

Kittenfutter – Und mal wieder grüßt die Marketingabteilung

Kittenmaus - Kittenfutter?Brauchen Kitten spezielles Kittenfutter? Ich antworte darauf gerne etwas flapsig: Gibt es spezielle Kittenmäuse? Nein! Die Natur sieht also nicht vor, dass Kätzchen, sobald sie etwas anderes als Muttermilch zu sich nehmen können bzw. in ihren ersten Lebensmonaten etwas anderes fressen, als ausgewachsene Katzen.

Dennoch gibt es von vielen Katzenfutter-Marken inzwischen eigene Kittensorten. Außerdem finde ich in diversen Foren und Facebook-Gruppen zunehmend Empfehlungen, erwachsene Katzen mit Kittenfutter zu „päppeln“.

In diesem Beitrag wird anhand von 33 Kittenfutter-Sorten verschiedener Marken dargelegt, warum Kittenfutter für Kitten nicht nötig – und erst recht nicht zum „päppeln“ erwachsener Katzen geeignet – ist. „Kittenfutter – Und mal wieder grüßt die Marketingabteilung“ weiterlesen